BENEDIKT RUBEY

Erblickte an einem sonnigen Ostermontag im Jahre 1981 das Neonlicht der Welt.

Besuch der Rudolf-Steiner-Schule Wien-Mauer; anschließend AHS-Matura.

Studium der visuellen Bild- und Raumgestaltung an der Universität für

Angewandte Kunst in Wien mit Abschluss als Mag.art.

Im Jahr 2001 Gewinner des Wiener Jugend Film- und Videofestivals

mit dem Kurzfilm "2580.- unversteuert" .

Seine Kurz-Dokumentation "Schwarze Perlen", nach einer Idee von Wolfgang Murnberger, lief 2008 als Eröffnungsfilm des Vienna Independent Shorts 

Festivals und reiste danach durch Österreich und Italien.

Nach Jahren als Video-Operator an Filmsets von Wolfgang Murnberger und

Oskar Roehler, Arbeiten als Schnittassistent bei Projekten von Andreas Prochaska,

Sabine Derflinger, Stefan Ruzowitzky u.a.

 

Arbeitet heute als Editor für Kino, Film und Serien.

Zudem schreibt und realisiert er Projekte in eigener Regie


Bene_Polaroid.jpg